Library

Christine imageUnsere “biologisch angemessenen” Rezepturen basieren auf der Ernährungsphilosophie, welche besagt, dass die Nahrung von Hunden und Katzen entsprechend ihrer biologischen Entwicklung und ihres Jagdinstinktes, aus verschiedenen, frischen Fleischzutaten bestehen soll.

Deshalb stecken in unserem ACANA und ORIJEN Futter tierische Proteine von hoher Qualität, einem ausgewogenen Fettsäureprofil, wenigen (und niedrig-glykämischen) Kohlehydraten und Vitaminen und Mineralstoffen aus natürlichen Quellen, welche Ihren Hund und Ihre Katze vollständig ernähren – genau wie von der Natur vorgesehen.

DOKUMENTE

  • Der Mythos des hohen Proteingehalts

    kurz: Dieser Bericht beschäftigt sich mit den Mythos und Irrglauben darüber, dass proteinreiche Ernährung für Nierenversagen bei Hunden verantwortlich sei. Diverse Wissenschaftliche Studien haben bisher keine Beweise dafür erbracht, dass die Reduktion der Proteinaufnahme vorteilhaft für die Nierenfunktion ware.

  • Hoher Proteingehalt und Gewichtsverlust bei Katzen

    kurz: Diese Studie behandelt den Einfluss einer proteinreichen Ernährung auf den Fettabbau bei Katzen. Dabei kam heraus, dass Katzen mit einer proteinreichen Ernährung mehr Fett verloren als solche, deren Nahrung nur 30 % Proteine enthielt. Katzen mit hohem Proteingehalt in der Nahrung konnten außerdem ihre schlanke Muskelmasse erhalten und waren so weniger anfällig, verlorene Pfunde wieder anzusetzen.

  • Hoher Proteingehalt und Welpen großer Rassen

    kurz: Dieser Artikel begleitet Wachstum und Entwicklung von jungen Dänischen Doggen, die einen unterschiedlich hohen Proteingehalt in der Nahrung hatten. Die Studie ergab, dass die Proteinzufuhr bei Welpen großer Rassen keine Auswirkungen auf den Calciumstoffwechsel oder abnormale Entwicklung des Knochenbaus hat. Ungünstiges Knochenwachstum war gleichmäßig verteilt unter allen Probanden, ob sie nun hohe oder niedrige Proteinzufuhr hatten. Das lässt annehmen, dass die Gene und der Mineraliengehalt in der Ernährung einen größeren Einfluss auf die Entwicklung des Knochenbaus bei großen Hunderassen haben.

  • Auswirkungen eines hohen Proteingehalts auf die Nierenfunktion

    kurz: Dieser Bericht wirft einen Blick auf die Auswirkungen einer proteinreichen Ernährung auf verschiedene Säugetiere, mit besonderem Fokus auf Haustiere und Ratten. In diesem Bericht werden verschiedene Studien vorgestellt, die belegen, dass Proteine nicht die Nierenfunktion bei Hunden beeinträchtigen und Ergebnisse bei Ratten nicht auf Hunde übertragen werden können. Ebenfalls zeigen die Studien, dass eine Proteinreduktion in der Ernährung älterer Hunde keinen Schutz vor chronischen Nierenleiden bietet.

  • Ungefährliche Tiernahrung: Ernährungseiweiß

    kurz: Ein Bericht über die Beweislage hinsichtlich der Ungefährlichkeit von Ernährungseiweiß auf Hunde. Dieser Bericht zeigt, dass Proteine die Nierenfunktion nicht negativ beeinflussen und dass Proteinreduktion bei älteren Hunden unnötig und eventuell eher schädlich für die Gesundheit der Tiere ist.

  • Vergleich von Wölfen aus Aufzucht und freier Wildbahn

    kurz: Dieser Aufsatz vergleicht die Biochemie wilder Grauwölfe, die sich ganz natürlich ernähren mit denen von Grauwölfen in Aufzucht, die eine herkömmliche Hundenahrung erhalten. Die Studie demonstriert, dass Nährstoffversorgung, körperliche Aktivität und Umgebung einen großen Einfluss auf die biochemischen Werte haben und deshalb immer bei Blutanalysen berücksichtigt werden sollten.

  • Den Fleischfresser verstehen

    kurz: Dieser Artikel beginnt mit einem Überblick über die Anatomie von Hunden und Katzen hinsichtlich des Essapparates und ihrem natürlichen Bedürfnis nach fleisch- und eiweißreicher Nahrung. Champion’s Informationsbericht enthält außerdem detaillierte Erklärungen zur „Biologisch Angemessen“ – Ernährungsphilosophie für Sie. Der Informationsbericht deckt auch einen historischen Abriss über kommerzielle Tiernahrung ab, der aufzeigt wie gewöhnlich Hunde- und Katzenfutter geworden ist und warum weiterhin Allerweltszutaten verwendet und kohlenhydratbasierte Nahrung hergestellt wird. Der Artikel endet mit einem Überblick über verschiedene Tiernahrungs-Mythen, mit denen sich Kunden beim Futterkauf auseinandersetzen.